Bildungsprojekt Streuobst

Das Gebiet des Naturparks Rosalia-Kogelberg …

…ist durch die Gebirgszüge des Ödenburger- und des Rosaliengebirges sowie der Wulkaebene geprägt. Wesentliche Elemente dieser klein strukturierten Kulturlandschaft sind Hecken und Streuobstwiesen. Ihr Vorhandensein als Lebensraum für gefährdete Tier- und Pflanzenarten war Grundlage für die Ausweisung als Natura 2000-Gebiet und für die Verordnung eines großzügigen Landschaftsschutzgebietes.

Das Leader-Projekt „Bildungsprojekt Streuobst“ hat sich die Bewahrung und Förderung dieser landschaftstypischen Lebensraumelemente zum Ziel gesetzt. Primäre Zielgruppen sind dabei die Bevölkerung in der Region, insbesondere die Kinder und die Jugend, sowie die Nutzer und Pfleger dieser Kulturlandschaft in der Zukunft. Durch ein breit gefächertes Vortrags- und Exkursionsprogramm soll auf die ökologische Bedeutung von Hecken und Streuobstwiesen hingewiesen und ein langfristiges Verständnis für die Wichtigkeit dieser Lebensraumtypen geschaffen werden. Gleichzeitig soll der Anreiz geweckt werden, diese Lebensräume zu erhalten und zu pflegen sowie ihre Neuanlage zu fördern.

Neben dieser Öffentlichkeitsarbeit ist die Errichtung von zwei Exkursionstreffpunkten mit einfachen Sitzgelegenheiten an geeigneten Stellen im Projektgebiet geplant. Bereits bestehende Anlagen werden im Rahmen der Standortsfestlegung mit erhoben und ebenso wie die neu zu errichtenden Outdoor-Treffpunkte mit Informationspulten rund ums Thema Streuobst und Hecken ausgestattet.

Die Gesamtkosten des auf drei Jahre anberaumten Projektes belaufen sich auf € 46.875, wobei 75 % gefördert werden.

 


 

Logo EU_LEADER_transp