NATURPARK-NEWSLETTER 08/2021

Es gibt viele Wege den Naturpark zu entdecken! Eine Veränderung des Blickwinkels kann dabei zu besonders interessanten Begegnungen und Erfahrungen führen. Z.B. wenn man bei einer barrierefreien Modellführung die Bedürfnisse von Rollstuhlfahrern und ihren Begleitern kennenlernt, auf dem neu gestalteten Panorama-Weg in Sieggraben den Naturpark neu entdeckt, oder bei einem Kreativwochenende das Fernglas gegen Pinsel und Bleistift tauscht!

Außerdem in diesem Newsletter: Termine über Termine! Ganz schön was los im September!

ÖZIV-Rollinos zu Gast im Naturpark – eine barrierefreie Modellführung

Eine barrierefreie Kräuterführung mit unserer ORF-Kräuterhexe Uschi Zezelitsch
Im Rahmen eines österreichweiten Projektes des VNÖ (Verband Österreichischer Naturparke) zum Thema „Barrierefreie Naturparke“ zauberte ORF Kräuterhexe Uschi Zezelitsch der Kindergruppe „Rollinos“ vielfältige Geschmackserlebnisse aus Wiesenkräutern vom Kogelberg, die mit allen Sinnen erlebt werden konnten. Die Modellführung am Eulenweg sowie die Erkenntnisse aus der Feedbackrunde sind Basis für den weiteren Ausbau der Barrierefreiheit in Österreichs Naturparken. Ganz nach dem Motto: Natur für alle erlebbar machen!

Auch bei der Tagung des VNÖ „Barrierefreiheit in Naturparken“ am 12.Oktober 2021 in Wien wird der Naturpark Rosalia-Kogelberg mit dabei sein. Wir freuen uns darauf den Eulenweg als Projektbeispiel dort präsentieren zu dürfen, von anderen Naturparken zu lernen und uns an dem gegenseitigen Austausch beteiligen zu können!

Hier gibt es das Programm und weitere Infos zu der Tagung: Barrierefreiheit in Naturparken

Naturparkpartner vor den Vorhang – Hans Peter Killingseder

Seit der Ausgabe des Februar-Newsletters stellen wir die vielen tollen Naturpark-Akteure vor. Heute erfahrt ihr etwas über den Naturvermittler Hans Peter Killingseder:

Hans Peter Killingseder hat schon viel Erfahrung als Naturvermittler sammeln können! Seit 2003 arbeitet der studierte Forstwirt als Waldpädagoge, seit 2007 als Forst- und Kulturführer und seit 2011 als systemischer Coach zur Bionik, Wald und Gesundheit. Dabei richtet er seine Angebote besonders auf die Themen Wald – auch mit Blick auf die Pflanzenwelt und die Bodenorganismen – und Wasser – mit all seinen Dynamiken im Bach und an Quellen – aus. Dabei weiß er viele unterschiedliche Zielgruppen zu begeistern: vom Kindergartenkind über Studenten bis zu Senioren, Touristen und auch PädagogInnen die sich fortbilden wollen. Unser Naturpark Rosalia-Kogelberg ist für ihn „ein Ort für das Wohlfühlen und Regenerieren. Der Wald und seine Umgebung weisen eine Vielfalt auf, die sich durch regionale Produkte, den Zusammenhalt der Leute und den vielen erlebnisspezifischen Angeboten auszeichnen“.

Kennst du eigentlich schon den Erlebnispfad „naturVisionen“ in der Naturparkgemeinde Bad Sauerbrunn? Hans Peter Killingseder war Teil des dreiköpfigen Gestaltungsteams. Der Aussichtsturm am oberen Ende des Pfades und die Hängematten im Wald sind auch seine persönlichen Lieblingsplätze zum Entspannen in unserem schönen Naturpark!

Mehr Informationen zu Hans Peter Killingseder und seinen Angeboten gibt es hier: http://natuerlichlernen.at/hans-peter-killingseder/
Fotos: H.P. Killingseder

„Eine Prise Pflanzenmagie“ – Tipps von ORF-Kräuterhexe Uschi Zezelitsch

Haben Sie schon einmal ein Orakel mit der Schafgarbe ausprobiert? Schon keltische Druiden haben die zähen Stängel für einen Blick in die Zukunft verwendet Und wenn Ihnen der Wurf oder die Deutung nicht gefällt, können Sie die antibakteriellen Stängel immer noch als Spießchen oder Zahnstocher verwenden.

Die Schafgarbe ist nicht nur ein altbewährtes Heil- und Frauenkraut sondern auch eine „Pflanze der 1000 Namen“ , die leicht erahnen lassen, für welches Weh-Wehchen die heimische Wildpflanze verwendet werden kann. Das  „Bauchweh-Kraut“ zum Beispiel kann in Form von einem erwärmten Blütenkissen als Auflage bei Bauchzwicken oder in Form von Tee beim Magen- und Darmproblemen helfen.  Heilöl mit dem „Herrgottsruck-Kraut“ kann Kreuzschmerzen lindern. Ich finde die Bezeichnung „Augenbraue der Venus“ schön. Er bezieht sich auf die fein zieselierten Blätter, die einer Augenbraue ähnlich schauen. Die Blätter können gemeinsam mit den Blüten der Schafgarbe frisch über Salate oder in Aufstriche gegeben werden. Ihre Bitterstoffe unterstützen Leber, Galle und den gesamten Stoffwechsel beim Entgiften. Ich sammle die cremeweißen Blüten mit herb-aromatischen Geschmack bis in den Herbst hinein, verwende sie zur Herstellung von Sirup und Likör – und auch für selbst gemachte Rasierwasser. Es war übrigens die Göttin Aphrodite, die dem griechischen Helden Achilles, seine blutende Ferse mit „Achillea millefolium“ versorgt hat. Auch in Kriegszeiten diente die Schafgarbe oft als erster Schnellverband  und zur Blutstillung. Diese Eigenschaften passen auch perfekt für ein Rasierwasser und eine „After-Shave“- Maske. Für beides verwende  ich Schafgarben-Tinktur , –Tee und – Öl.

Für mein Rasierwasser mische ich ca. 50 ml Tinktur (1 kleines Schraubglas bis zur Hälfte mit zerkleinerten Blüten füllen und mit Weingeist übergießen, nach 3 Wochen Ruhezeit filtern und abfüllen) mit ca. 80 ml Schafgarbentee und fülle es in einen Zerstäuber.
Beruhigend und gegen einen Rasurbrand wirkt diese Mischung: 3 EL Topfen, 1 EL Honig und ein paar Tropfen Schafgarbenöl verrühren, auftragen und nach 10-15 Minuten lauwarm abwaschen.

Noch mehr über die tolle Wildpflanze gibt’s  sonntags im TV: bei „Uschi blüht auf“ in „Natur im Garten“.
Fotos: Uschi Zezelitsch

Veranstaltungen und Naturparkerlebnisse im September

11.09.2021, ab 9 Uhr, Baumgarten: Klosterkirtag
11.09.2021, 9 – 13 Uhr, Schattendorf: Grenz.Land.Markt
18.09.2021, 9 – 12 Uhr, Rohrbach: Naturparkerlebnis „Sammelspaziergang „Saatgut von Wildpflanzen““ mit Harald Schau vom Netzwerk REWISA
19.09.2021, 9 -13 Uhr, Rohrbach: Birdlife-Exkursion „Vogelreiche versus vogelarme Kulturlandschaften“, mit Bernhard Paces von Birdlife Österreich, Vogelreiche versus -arme Kulturlandschaften: Wo liegen die Ursachen? // 19.09.2021 – Naturpark Rosalia-Kogelberg
19.09.2021, ab 16 Uhr, Marz: Vogelschutz rund ums Haus – Vortrag mit zahlreichen Praxistipps, mit Bernhard Paces in Kooperation mit „s’gsunde Eck“ und dem Gasthof Scheiber, Marz, Vogelschutz rund ums Haus // Vortrag mit Praxistipps // 19.09.2021 – Naturpark Rosalia-Kogelberg
24.09.2021, 16:30 – 18:30 Uhr, Forchtenstein: Naturparkerlebnis „Qigong unter Bäumen – im Wandel der Natur, Element Erde“, mit Bianca Forstik, Live now – Entspannungs- & Achtsamkeitstraining
24.09.2021, ab 19:30 Uhr, Bad Sauerbrunn: Naturparkerlebnis „Der Blick zu den Sternen – der Herbsthimmel“, mit Astronomie pur erleben OG
25.09.2021, 9 – 16 Uhr, Bad Sauerbrunn: Naturpark Erntedankmarkt
25.09.2021, 9:30 – 11:30 Uhr, Forchtenstein: Naturparkerlebnis „Waldbaden mit Picknick“ mit Bianca Forstik, https://livenow.at/de/waldbaden/
26.09.2021, 10 – 15 Uhr, Forchtenstein: Naturparkerlebnis „Die Welt der Radiästhesie – Wünschelrutengehen leicht erklärt“, mit Richard Helfer
Eine Übersicht der September-Veranstaltungen gibt es hier zum Download: September

„Naturparkerlebnisse 2021“ – analog in den Gemeindeämtern der Naturparkgemeinden oder digital auf unserer Homepage https://www.rosalia-kogelberg.at/portfolio/erlebnisprogramme-zum-download/

Weitere Informationen zu allen Veranstaltungen: https://www.rosalia-kogelberg.at/herzlich-willkommen/ 

Vorschau auf Oktober
Kreativwochenende im Naturpark – Workshops mit professioneller Anleitung!

Nutzen Sie die Landschaft als Basis für kreative Prozesse im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Kreativwochenenden“, welche als neue naturtouristische Angebote im Rahmen des Kooperationsprojekts NaNaNa++ erarbeitet wurden.

02.10.2021, 13 – 18 Uhr, Schattendorf: Kunst im Naturpark zu allen 4 Jahreszeiten

03.10.2021, 9 – 12 Uhr, Schattendorf: Meditatives Schreiben in der Natur

Die Workshops sind einzeln buchbar, können aber auch als Bestandteil von parkübergreifenden Naturerlebniswochenenden mit Angeboten des Naturparks Neusiedler See – Leithagebirge und des Nationalparks Neusiedler See – Seewinkel kombiniert werden.

Weitere Informationen gibt es hier: Kreativwochenende